Home | Impressum | Kontakt | DE | EN

Hafen Beddingen (2009)

Die Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter GmbH betreiben als Teil der Salzgitter-AG Hafen- und Ei­senbahnfahrbetriebe im Großraum Peine-Braunschweig-Salzgitter. Der Hafen ist der umschlags­stärkste Binnenhafen Niedersachsens.

Die akustische Landschaft des Hafens Beddingen ist von großen dynamischen Gegensätzen im Spannungsfeld von lofi- und hifi-soundscape geprägt.

Inmitten der Kräne, Eisenbahn­waggons, Transportschiffe, LKWs, Förderanlagen, Tanklager und Halden herrscht dennoch mitunter eine fast unwirkli­che Stille, in welcher die Zeit still zu stehen scheint und die auch leiseste Geräusche wahrnehmen lässt.

Dieser Stille stehen gewaltige akustische Ereignisse, dramatische metallische Schläge, ein ständiges Rau­schen, hochfrequentes Quietschen, Kreischen und ein tiefes Dröhnen der anfahrenden Kräne beim Transport der verschiedenen Güter gegenüber.

Die Gliederung der Komposition greift diese Struktur auf und kontrastiert dokumentierend und komponierend Aufnahmen unterschiedlicher struktureller Dichte und Dynamik. Im Verlauf des Stückes werden die Transformationsprozesse und klangtechnischen Eingriffe in den komponierten Teilen immer stärker, bis schließlich im letzten Teil das nun stark veränderte Klang­material kaum noch Rückschlüsse auf seine Herkunft zulässt.

Elektroakustik, 33:30

 


Audio-Stream
02.02. - 16.03.2009

 

 

 

 

 

 

Klangkunst
27.03.2009

 

 

 

Radio
14.05./21.05.2009
Kopenhagen, Dänemark

 

 

 

SOUND IS ART

 

 

 

Hafen Beddingen (2009) - Ausschnitt

Bitte installieren Sie Flash.

Es gelten die Vorschriften des deutschen Urheberrechts in seiner jeweiligen Fassung. Alle Rechte der Urheber an den geschützten Werken, die auf der Website enthalten sind, bleiben vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung durch die GEMA darf eine weitergehende Nutzung der Werke, über das Anhören der eingestellten Musikwerke hinaus, nicht erfolgen.


Die CD HAFEN BEDDINGEN ist erhältlich bei NURNICHTNUR - EXPERIMENTAL SOUND PRODUCTIONS / SOUND ART.